1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung| Barrierefreiheitserklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

01.09.2022 - B 6 - Fertigstellung des Radweges zwischen Zehren und Obermuschütz

Die Arbeiten zum Anbau des straßenbegleitenden Radweges an der B 6 zwischen Zehren und Obermuschütz sollen am 2. September abgeschlossen werden. Neben dem Radweg auf rund 1,5 Kilometern Länge wurde die B 6 auf rund 150 Metern ausgebaut, eine Querungshilfe für den Radverkehr sowie ein Pflegeweg angelegt. Im Rahmen der Maßnahme erfolgte zudem die Verlegung von Breitbandkabel. Der Rad- und der Pflegeweg sind zukünftig zur teilweisen Nutzung durch landwirtschaftlichen Verkehr ausgelegt.

Noch im Herbst dieses Jahres ist vorgesehen, beidseitig der Bundesstraße eine Baumreihe zu pflanzen. Damit soll der B 6 als Teil der „Deutschen Alleenstraße“ wieder mehr Bedeutung als prägendes Landschaftselement zukommen. Diese straßenbegleitende Pflanzung unterstützt so auch gleichzeitig das Kulturlandschaftsprojekt im Landkreis Meißen mit dem Ziel, das Landschaft prägende Wegseitengrün zu erhalten bzw. wiederherzustellen.

An den Ortseingängen von Zehren und Obermuschütz ist die Pflanzung von je vier Stieleichen vorgesehen. Zwischen den Ortschaften sollen beidseitig insgesamt 277 Winterlinden gepflanzt werden. Die beiden Baumreihen stehen auf Gründlandflächen von knapp 19.000 Quadratmetern, angesät mit regionalem Saatgut. Zudem werden 35 Greifvogelstangen gestellt.

Die vom LASuV getragenen Bau- und Pflanzmaßnahmen werden seit Beginn durch ein zugehöriges Flurbereinigungsverfahren unterstützt. Die Durchführung des Flurbereinigungsverfahrens liegt dabei in der Verantwortung der beteiligten Grundeigentümer sowie der Landkreisverwaltung. Wichtige Belange aller örtlichen Flächennutzer und privater Eigentümer konnten so frühzeitig in den Planungsprozess eingebracht werden. Besonderes Augenmerk liegt unter anderem auf einem angepassten Zuschnitt der Eigentumsflächen. Vor Beginn der praktischen Bauarbeiten fanden auf den Flächen von Rad- und Pflegeweg archäologische Untersuchungen statt.

Die Gesamtbaukosten des Abschnitts zwischen Zehren und Obermuschütz einschließlich der Baumpflanzungen belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro. Sie werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Dank geht an die Verkehrsteilnehmer für das aufgebrachte Verständnis für die mit den Arbeiten einhergehenden Erschwernisse.

Gemeinsame Pressemitteilung des LASuV und des Landkreises Meißen

Service

Pressesprecherin 
Frau Schmiedgen-Pietsch

Telefon: 03521 725-7013

Öffentlichkeitsarbeit
Frau Käthner

Telefon: 03521 725-7015

Zentrale E-Mail:
presse@kreis-meissen.de