1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung| Barrierefreiheitserklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

12.07.2022 - Jugendberufsagentur mobil unterwegs

Die beteiligten Netzwerkpartner der Jugendberufsagentur im Landkreis Meißen trafen sich kürzlich an der Oberschule „Am Merzdorfer Park“ in Riesa zum gemeinsamen Austausch und einem Fototermin.

Schulleiter Jürgen Gläsel, Susann Lenz (Leiterin des kommunalen Jobcenters), Michaela Erkau (Jugend Sozialarbeiterin beim GSF e.V. Meißen) und Thomas Stamm (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa)

Schulleiter Jürgen Gläsel, Susann Lenz (Leiterin des kommunalen Jobcenters), Michaela Erkau (Jugend Sozialarbeiterin beim GSF e.V. Meißen) und Thomas Stamm (Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa)

Bereits im Jahr 2016 startete die Jugendberufsagentur im Landkreis Meißen als virtuelles Angebot für Jugendliche. Die Internetseite wurde zuletzt im November 2021 vollständig überarbeitet und ist unter www.jugendberufsagentur-meissen.de zu finden. Ziel ist es, junge Menschen bis zum 27. Lebensjahr bei ihren vielfältigen Anliegen und Herausforderungen zu unterstützen und auf ihrem Weg von der Schule in eine Ausbildung und/oder Arbeit zu begleiten. Vor allem sollen junge Menschen erreicht werden, die bisher keinen Zugang zu den etablierten Beratungs- und Unterstützungsangeboten gefunden haben.

Dazu arbeiten Kreisjugendamt, das Jobcenter der Landkreisverwaltung sowie die Agentur für Arbeit Riesa und das Landesamt für Schule und Bildung Hand in Hand. Mit gebündelter Kompetenz ist es oft einfacher, eine richtige Entscheidung für den passenden Beruf und späteren Platz auf dem Arbeitsmarkt zu finden. Neben Online-Informationsangeboten ist vor allem das persönliche Gespräch wichtig, um individuelle Fragen oder Probleme zu klären. Generell sind die Beratungsthemen vielfältig und nicht nur auf die Fragen und Anliegen zur Ausbildungs- und Berufswahl begrenzt.

Seit 2019 wird die virtuelle Jugendberufsagentur durch eine aufsuchende Hilfe und das Beratungsangebot des Gemeinnützigen Sozialen Förderkreises (GSF) e.V. Meißen ergänzt und flankiert die Angebote für die Jugendlichen durch persönliche Gespräche sowie Vor-Ort-Termine und Aktionen in den Sozialräumen, so wie mit dem Foodtruck.

Susann Lenz, Leiterin des kommunalen Jobcenters, und Thomas Stamm, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Riesa, überzeugten sich im Gespräch mit Sozialpädagogin Michaela Erkau von der Notwendigkeit des Projektes.

„Junge Menschen dürfen in schwierigen Lebenslagen nicht allein gelassen werden. Durch das Angebot der mobilen Jugendberufsagentur soll ein unkomplizierter Zugang zu Hilfsangeboten ermöglicht werden. Kein Jugendlicher darf verloren gehen. Ich bin daher sehr froh, dass es uns gelungen ist, das Projekt im aktuellen Förderzeitraum bis Ende des Jahres 2024 zu verlängern, damit Kontakte weiter ausgebaut werden können und Hilfe dort ankommt, wo sie gebraucht wird“, so Susann Lenz.

„Mit Blick auf die demografische Entwicklung und dem hohen Arbeits- sowie Fachkräftebedarf im Landkreis Meißen können wir es uns nicht leisten, Jugendliche auf dem Weg von der Schule in das Berufsleben zu verlieren. Unter dem Dach der Jugendberufsagentur ziehen alle Beteiligten an einem Strang, um die jungen Menschen umfassend zu begleiten und ihnen die vielfältigen Unterstützungsangebote aufzuzeigen. Ich freue mich, dass die Zusammenarbeit in den nächsten Jahren fortgesetzt und weiter ausgebaut werden kann“, so Thomas Stamm.

Die Partner der Jugendberufsagentur bedanken sich herzlich bei der Oberschule „Am Merzdorfer Park“, die die Aktion auf ihrem Schulgelände ermöglicht hat.

Service

Pressesprecherin 
Frau Schmiedgen-Pietsch

Telefon: 03521 725-7013

Öffentlichkeitsarbeit
Frau Käthner

Telefon: 03521 725-7015

Zentrale E-Mail:
presse@kreis-meissen.de