1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung| Barrierefreiheitserklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

11.04.2022 - Roadshow im Radeburger Ortsteil Berbisdorf: SCHAU REIN!-Tage ermöglichten Einblicke ins Handwerk

SCHAU REIN! hieß es im März im Radeburger Ortsteil Berbisdorf. Sechs Handwerksbetriebe öffneten ihre Türen und boten Schülerinnen und Schülern Einblicke ins Handwerk und die Ausbildung. Die Jugendlichen begaben sich auf eine Handwerks-Entdecker-Tour, bei der sie die regionalen Handwerksbetriebe kennenlernten, Informationen zum Unternehmen und zur Ausbildung erhielten und sich ausprobieren konnten.

Schülerinnen schauen einem Handwerker in Berbisdorf zu

Schülerinnen schnuppern im Rahmen der Roadshow in Berbisdorf in handwerkliche Tätigkeiten rein

Nach der gemeinsamen Eröffnung im städtischen Bauhof besuchten die Schülerinnen und Schüler in kleineren Gruppen von jeweils vier Teilnehmern die Firmen. Bei Stahl- und Metallbau Hübler konnten die Teilnehmenden ein Gewinde schneiden und erhielten als Anschauungsobjekt für die verschiedenen Arbeitsschritte einen Stiftehalter aus Metall. Mal einen Gabelstapler oder einen Bagger fahren – das war beim Bauunternehmen Holger Bachmann GmbH möglich. Auch die Klempnerei und Bedachung Rico George hatte sich etwas Neues einfallen lassen. Die Jugendlichen stellten eine Spenglerpfeife her, die sie natürlich mitnehmen konnten.

Bei der Herfurt Haustechnik GmbH erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Einblicke in die Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik und konnten Aluverbundrohr verpressen. Die Herstellung und der Zuschnitt von Dachgauben für das Bauvorhaben am „Goldenen Reiter“ in Dresden wurden bei Holzbau Rico Sachse demonstriert sowie die Handhabung von Zimmereimaschinen vorgeführt. Mit dem Hinweis, wie wichtig Mathematik und Geometrie im 3D-Computerzeichnen-Programm sind, wurden auch Denkanstöße für die schulischen Leistungen gegeben.

Unterstützung erhielten die Handwerksbetriebe von der Handwerkskammer Dresden, der Heinrich-Zille-Oberschule, der Stadtverwaltung Radeburg und dem Landratsamt Meißen. Bei der Roadshow der Handwerkskammer lernten die Schülerinnen und Schüler innovative Technik, wie VR-Brille, 3-D-Drucker, Exoskelett und Drohnentechnik kennen und konnten diese auch ausprobieren. Vielleicht gibt es nach den ersten Einblicken ein Schülerpraktikum oder auch den Ausbildungsvertrag. Ein Dankeschön geht auf jeden Fall an die teilnehmenden Handwerker.

Service