1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung| Barrierefreiheitserklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldung

04.11.2021 - Kitas mit Vorzeigecharakter: Landrat Ralf Hänsel zu Besuch in der Stadt Nossen

Der erste Gemeindebesuch im November führte Landrat Ralf Hänsel in die Stadt Nossen. Dabei standen vor allem die Themen Kita und Schule sowie Verkehr und Wirtschaft auf der Tagesordnung.

Landrat Ralf Hänsel, Bürgermeister Christian Bartusch und Kita-Leiterin Beatrice Eichhorn (v.r.) vor der Kita „Sonnenschein“ im Nossener Ortsteil Ziegenhain

Landrat Ralf Hänsel, Bürgermeister Christian Bartusch und Kita-Leiterin Beatrice Eichhorn (v.r.) vor der Kita „Sonnenschein“ im Nossener Ortsteil Ziegenhain

Zunächst ging es mit Bürgermeister Christian Bartusch zur Besichtigung der Kita „Kunterbunt“ am Kirschberg in Nossen. Die Besonderheit dort ist das offene Konzept. Trotz der über 200 Plätze funktioniert dieses in der modern und hervorragend ausgestatteten städtischen Einrichtung problemlos. Davon konnte sich Landrat Ralf Hänsel vor Ort überzeugen.

In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Turnhalle der Oberschule Nossen. „Der Neubau wurde 2020 eingeweiht und auch die Außenanlagen sind neugestaltet. Die Gesamtausgaben der Maßnahme belaufen sich auf knapp fünf Millionen Euro, wovon rund zwei Millionen über Fördermittel und drei Millionen über den städtischen Haushalt finanziert wurden“, berichtete Christian Bartusch. „Die Zweifeldhalle wird auch von Vereinen für ihr Training genutzt, unter anderem trainieren dort die Aktiven des SV Lok Nossen e.V.“, so das Stadtoberhaupt weiter.

Eine weitere besuchte Kita war die Kita „Sonnenschein“ im Ortsteil Ziegenhain. Dort wird der Gartenbereich zu einem Wohlfühl- und Erkundungsort für Groß und Klein umgestaltet und zwar mit ganz viel Eigeninitiative der Eltern. Dafür werden unter anderem Spenden gesammelt und ein Förderantrag beim Landratsamt gestellt. Entstanden sind so bereits Hochbeete, ein Spielhaus und eine Fruchtecke. Landrat Ralf Hänsel zeigte sich beeindruckt von diesem Gemeinschaftsprojekt: „Allein die gemeinschaftliche Arbeit stärkt den Zusammenhalt im Dorf, zudem kann das Gelände außerhalb der Öffnungszeiten der Kita auch von den Bewohnerinnen und Bewohnern genutzt werden – ein echtes Vorzeigeprojekt.“

Die Stadt Nossen mit ihren 10.000 Einwohnern und 56 Ortsteilen liegt verkehrsgünstig am Autobahndreieck der A4/A14, daher war auch die Erschließung weiterer Gewerbestandorte ein Thema. „Die Nachfrage ist da“, erläuterte Bürgermeister Christian Bartusch. Gemeinsam mit Landrat Ralf Hänsel besichtigte er verschiedene potentielle Standorte. „Wir haben uns zu jeweiligen Problemlagen bzw. notwendigen Erfordernissen bei der Erschließung ausgetauscht. Der Bürgermeister hat mich um Unterstützung gebeten, damit wir gemeinsam den politischen Einfluss nutzen können“, so Landrat Ralf Hänsel.

Daneben waren verschiedene Kreisstraßen Gegenstand des Besuchs. An den unterschiedlichen Stellen waren Lärmschutz, notwendige Sanierungen und Geschwindigkeitsbeschränkungen Themen der Gespräche. Auch verdeutlichte der Bürgermeister die Bedeutung der Reaktivierung der Bahnverbindung nach Dresden bzw. Döbeln für die Entwicklungsperspektiven der Stadt und warb für politische Unterstützung. Landrat Ralf Hänsel sieht dafür aufgrund der durch den Freistaat nicht ausreichend zur Verfügung gestellten Finanzierung nur wenige Chancen auf Erfolg.

Service