1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung| Barrierefreiheitserklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldungnächste Meldung Pfeil nach rechts

31.08.2021 - Landrat Ralf Hänsel zu Besuch in Wülknitz

Vom Schloss Tiefenau über Bauthemen bis hin zur kleinsten Porzellanmanufaktur Sachsens: Der Gemeindebesuch in der Gemeinde Wülknitz gestaltete sich am Freitag, 27. August 2021 abwechslungsreich. Bürgermeister Hannes Clauß führte Landrat Ralf Hänsel zu Orten, die der Bevölkerung am Herzen liegen und sich teilweise mit Aufgaben des Landkreises überschneiden.

In der familiengeführten Manufaktur Raupach: Ulrich Raupach mit Bürgermeister Hannes Clauß und Landrat Ralf Hänsel (von links).

In der familiengeführten Manufaktur Raupach: Ulrich Raupach mit Bürgermeister Hannes Clauß und Landrat Ralf Hänsel (von links).

Die Gemeinde Wülknitz liegt im Norden des Landkreises Meißen. Sie hat rund 1.700 Einwohner und ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Röderaue-Wülknitz. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Wülknitz, Heidehäuser, Lichtensee, Peritz, Streumen und Tiefenau.

Zum Start des Gemeindebesuchs trafen sich die Kommunalpolitiker im Resort Schloss Tiefenau mit dem Investor Henry De Jong. Gegenwärtig laufen Sanierungsarbeiten an Gebäuden des Wirtschaftshofes und am Rosengarten. Nach dem jahrelangen Verfall des Rittergutes ein Lichtblick für die Gemeinde. „Es laufen Investoren- und Betreibergespräche, um wieder Leben in das denkmalgeschützte Rittergut zu bringen“, freute sich Bürgermeister Hannes Clauß. Kopfzerbrechen bereitet dem Bürgermeister hingegen der geplante und geförderte Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Tiefenau: Es deutet sich eine Kostensteigerung von etwa 30 Prozent an.

Ein weiteres Bauprojekt war in Lichtensee zu finden. Durch den Ortsteil führt die Bundesstraße 169. Dort plant das Landesamt für Straßenbau und Verkehr einen Kreisverkehr Süd zu errichten. Aber auch eine Umgehungsstraße und die Sanierung der K 8570 wurden vor Ort erörtert. Eine andere Maßnahme zeichnet sich an der Kindertagesstätte in Streumen ab: Für eine Erweiterung sucht die Gemeinde nach Fördermöglichkeiten. Bereits unter Dach und Fach ist hingegen seit drei Jahren der Neubau eines Sportlerheims: Landrat Ralf Hänsel besichtigte in Wülknitz eine moderne Sportstätte mit attraktiven Angeboten des lokalen Sportvereins für Jung und Alt.

Stellvertretend für das produzierende Gewerbe und die vielen Arbeitgeber in der Gemeinde Wülknitz stellte Andreas Röhrborn seine Firma Torbau Sachsen GmbH vor. Ganz neu entstanden ist ein ansprechender Präsentationsraum für Tore und Türen. Der Geschäftsführer sprach aber auch den bestehenden Arbeitskräftemangel an. Zum Schluss der Gemeindetour machten die Kommunalpolitiker einen Abstecher in die kleinste Porzellanmanufaktur Sachsens: Ulrich Raupach gab einen Einblick in die familiengeführte Manufaktur Raupach in Peritz und beeindruckte mit handgemachtem Porzellan.

Landrat Ralf Hänsel dankte dem Bürgermeister für die interessanten Einblicke in die Gemeinde und den wichtigen Hintergrundinformationen. „Was die Gemeinde Wülknitz auf die Beine stellt, ist bewundernswert. Ich wünsche allen Projekten ein gutes Vorankommen“, so Landrat Ralf Hänsel.

Service