1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung| Barrierefreiheitserklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldung

06.11.2020 - Ausbildung trotz Corona – Berufsberatung im Jobcenter mit guter Vermittlungsbilanz

Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des kommunalen Jobcenters im Landkreis Meißen ist es in diesem Jahr erneut gelungen, jedem ausbildungssuchenden Jugendlichen ein passendes Angebot entsprechend seinen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Interessen zu unterbreiten, sodass zum statistisch relevanten Termin am 30. September 2020 kein Bewerber mehr unversorgt war.

Insgesamt wurden mit Leistungsbezug in der Grundsicherung für das aktuelle Ausbildungsjahr 276 Ausbildungssuchende gemeldet. 127 Bewerberinnen und Bewerber und damit erfreuliche 46 Prozent (+ 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) wurden in Berufsausbildung oder Arbeitstätigkeit vermittelt. Bezüglich der Corona-Pandemie konnten keine wesentlichen Auswirkungen festgestellt werden und der jeweilige Ausbildungsbeginn verlief bisher problemlos. 

Die erfolgreiche Vermittlungsbilanz weist unter anderem 67 duale betriebliche, zwölf außerbetriebliche und 34 schulische Ausbildungsverhältnisse aus. Bei den schulischen Ausbildungen ist dabei ein Zuwachs von 3,6 Prozent zu verzeichnen. Ein Grund hierfür ist der neugeordnete Beruf „Pflegefachmann/-fachfrau“, der zunehmend das Interesse der jungen Leute findet. Im Reha-Bereich konnten die Vermittlungen in dual betriebliche Ausbildung von zehn auf 15 im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden. Die Zahl der Förderschüler und Rehabilitanden in außerbetrieblicher Ausbildung nimmt weiter ab. 

61 Jugendliche benötigen zunächst eine berufsvorbereitende Maßnahme oder Hilfen des Übergangssystems, zum Beispiel Berufsgrundbildungs-/-vorbereitungsjahr, Bundesfreiwilligen-/bzw. Jugendfreiwilligendienste. 88 Jugendliche besuchen eine weiterführende Schule, haben ein Studium oder ähnliches aufgenommen bzw. endete für einige die Ausbildungssuche vorerst aufgrund von Mutterschutz/Elternzeit, Ende des Leistungsbezugs oder Umzug in einen anderen Landkreis. 

Mit Blick auf das aktuelle Berufsberatungsjahr wird ausbildungssuchenden Jugendlichen und Eltern, die sich gern informieren möchten, die Beratungshotline für Eltern rund um die Themen Berufsorientierung, Ausbildung und Studium empfohlen. Diese ist vom 26. November bis 17. Dezember 2020 jeweils donnerstags von 13 bis 18 Uhr geschalten und unter folgenden Rufnummern zu erreichen:

Berufsberatung des Jobcenters im Landkreis Meißen:    03521 725-4640

Berufsberatung der Agentur für Arbeit Riesa:                   03525 711213

Service