1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldung

19.05.2020 - Für die "Königsklasse"

Fördermittel für den Erwerb von Fahrzeugführerscheinen durch Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer löste sein Versprechen mit Blick auf  den Erwerb der Führerscheine der Klasse C/CE für die Feuerwehren auch im Landkreis Meißen ein. „Er hatte uns für diese Ausbildung der aktiven Feuerwehrkameraden seine Unterstützung zugesagt“, so Landrat Arndt Steinbach, der jetzt die Zuwendungsbescheide für viele Städte und Gemeinden im Landkreis Meißen unterschreiben konnte. Das Geld für den Erwerb dieser Führerscheinklasse kommt vom Freistaat. Es gibt vier Fahrerlaubnisklassen zum Führen von Lastkraftwagen. Wer ein Zugfahrzeug mit mehr als 7,5 Tonnen Gewicht fahren will, braucht die Klasse C, mit noch mehr Gewicht die „Königsklasse“ CE, die zum Führen von Lastzügen und Sattelkraftfahrzeugen berechtigt.

Die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren können in Art und Größe sehr unterschiedlich sein. Ein Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen ist dabei schnell überschritten. Die Landesregierungen können den Angehörigen der Feuerwehren, die lediglich über den Pkw-Führerschein (Klasse B) verfügen, zwar spezielle Genehmigungen für das Fahren von Einsatzfahrzeugen bis 7,5 Tonnen erteilen. Eine fundierte, auf die Feuerwehr ausgerichtete Ausbildung inklusive Erwerb der Fahrerlaubnic der Klasse C bzw. CE ist für Angehörige der Feuerwehr jedoch in jedem Fall wichtig.

Jeder Führerscheinerwerb dieser Klasse kann in Sachsen mit 1.000 Euro durch den Freistaat gefördert werden. Durch den ''Feuerwehrführerschein'' wird schließlich auch das Interesse für ehrenamtliche Tätigkeiten bei den freiwilligen Feuerwehren geweckt. Denn um einsatzfähig für den Brandschutz zu sein, benötigt man neben den Fahrzeugen, die meist eine zulässige Gesamtmasse über 3,5 Tonnen und bis zu 7,5 Tonnen haben, auch entsprechende Fahrer, um diese zu steuern.

Service