1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldung

14.02.2019 - Zukunftsforum im Landkreis Meißen: Familie, Gesundheit und Pflege waren Schwerpunkte beim Fachforum III

Ist Älterwerden im gewohnten ländlichen Umfeld möglich? Was brauchen Familien, Jugendliche und Kinder zum Wohlfühlen auf dem Land? Wie kann ehrenamtliches Engagement gefördert werden?

Blick in Sitzungsplenum

Welche Wünsche und Vorstellungen haben Familien, Kinder und Jugendliche im ländlichen Raum?

Die Bevölkerung wird älter, bleibt aber länger körperlich fit. Diese durchaus positive Entwicklung erfordert neue Angebote für ein möglichst langes selbstbestimmtes Leben. Darüber waren sich die ca. 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fachforums III unter dem Titel „Familie und Gesundheit“ im Sachsenhof Nossen am 12. Februar 2019 einig.  

Kleinere Anlagen für betreutes Wohnen in allen Gemeinden, anstatt großer Einrichtungen mit mehr als 100 Einheiten in den großen Städten könnten helfen, damit auch betagte Menschen ihr vertrautes Wohnumfeld nicht verlassen müssen. Eine stärkere interkommunale Zusammenarbeit in diesem Bereich sowie eine Verankerung der diesbezüglichen Daseinsvorsorge in der Regionalplanung sind erforderlich, um Doppelstrukturen und damit unnötige Kosten zu vermeiden. Das Wohnen müsse generationenübergreifend gedacht und gelebt sowie in all seinen verschiedenen Facetten finanziell und rechtlich gefördert werden.

Der Fachkräftemangel macht sich bereits in der Pflege, aber auch in den Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe bemerkbar. Mit frühzeitigen Praktika könnte bei Kindern und Jugendlichen Interesse geweckt werden, später einen Beruf in diesen Bereichen zu ergreifen.

 Wie wird und bleibt das Leben im ländlichen Raum für Familien und Jugendliche interessant? Unter anderem durch bedarfsgerechte und kostengünstige  ÖPNV-Angebote, mit deren Hilfe man am Wochenende auch spät nachts nach Hause gelangt. Wichtig sind zudem attraktive Arbeitsplätze und Betreuungsangebote.

Wer sich ehrenamtlich über lange Zeit engagiert, ist sozial eingebunden und kann im Alter mit der Hilfe aus diesem Netzwerk rechnen. Ehrenamt muss daher mehr unterstützt und gefördert werden.

Das Fachforum IV befasst sich am 20.03.2019 in Meißen mit „Digitalem Wandel und Mobilität“. Beide Themen wurden auch im Fachforum III angesprochen.  Seien Sie herzlich in das Gymnasium Franziskaneum eingeladen und diskutieren Sie auch mit unter https://buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/lk-meissen/startseite.

Service