1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung| Barrierefreiheitserklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldung

11.12.2020 - Ehrenpreise des Landkreises Meißen 2020 verliehen - Sechs Persönlichkeiten aus dem Landkreis ausgezeichnet

Im Rahmen der Kreistagssitzung am 10. Dezember 2020 fand die Auszeichnung der Preisträger des Ehrenpreises des Landkreises Meißen 2020 statt. Landrat Ralf Hänsel dankte sechs verdienten Persönlichkeiten aus dem Landkreis Meißen zusammen mit den Laudatoren aus den Kreistagsfraktionen herzlich für ihr vorbildliches Engagement zum Wohl der Allgemeinheit. Für eine feierliche Umrahmung sorgte die Musikschule des Landkreises mit Trompetenklängen – vorgetragen durch Musikschüler Elias Schwieneck.

Hans-Joachim Heuert (Mitte)

Kreisrat Uli Keil, Preisträger Hans-Joachim Heuert und Landrat Ralf Hänsel (v.l.) bei der Verleihung des Ehrenpreises des Landkreises Meißen

Ausgezeichnet wurden 2020:

Bianca Erdmann-Reusch aus Radebeul: Sie engagiert sich seit über 15 Jahren im Deutschen Kinderschutzbund, Ortsverein Radebeul e.V., deren Vorstandsvorsitzende sie seit drei Jahren ist. Ihr Engagement für den Verein, wie auch in anderen Gremien der Stadt und des Landkreises, ist überproportional hoch. Gerade in der aktuellen Corona-Situation sei Bianca Erdmann-Reusch eine hochkompetente Beraterin auch bei medizinischen wie hygienischen Fragen, hob Kreisrat Egmund Pönisch in seiner Laudatio hervor.

Olaf Häßlich aus Radeburg: Er bringt seit mehr als 40 Jahren im Radeburger Carnevals Club (RCC) sein organisatorisches Talent, seine Kreativität und nicht zuletzt seinen Witz ein. Seit 30 Jahren ist er Vorsitzender des RCC und Präsident des Elferrates. Gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern legt er eine beeindruckende Programmpalette auf. Als Leiter des RCC sei er aber auch den „Rest“ des Jahres vielfältig beansprucht, schilderte Kreisrätin Angelika Meyer-Overheu.

Hans-Joachim Heuert aus Lommatzsch: Er ist seit 1955 aktiver Handballsportler im SSV Lommatzsch 1923 e.V. Seit 1985 ist er Nachwuchstrainer im Verein und errang mit seinen Mannschaften etliche Titel bis hin zur Sachsen-Oberliga. Hans-Joachim Heuert engagiert sich zudem sehr erfolgreich für die Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein und begeisterte Jugendliche für die Sportart Handball. Kreisrat Uli Keil erwähnte außerdem anerkennend, dass Hans-Joachim Heuert acht Jahre Vorsitzender des Vereins und danach Vereinsmanager war.

Michaela Mayer aus Meißen: Sie war in den 90er-Jahren an der Gründung des ökumenischen Kindergartens „Wilhelmshof“ in Meißen beteiligt. Ihre Arbeit im Neuen Forum Meißen entwickelte sie dann als Bürgerbeauftragte im Rathaus Meißen weiter. Michaela Mayer gründete außerdem die Städtepartnerschaftskomitees mit Korfu (Griechenland) und Litomerice (Tschechien). Im Jahr 2005 war sie Gründungsmitglied eines Vereins, der die musikalische Arbeit des Doms unterstützt und dessen Vorsitzende sie heute ist, lobte Kreisrätin Walfriede Hartmann ihr vielfaltiges Engagement.

Marion Neumann aus Großenhain: Sie wirkt seit zehn Jahren im Ehrenamt der Diakonie Riesa-Großenhain gGmbH mit dem Schwerpunkt der Kinder- und Jugendarbeit. Hier fördert sie mit Hingabe und Konsequenz Kinder aus Familien mit Bedarf an Unterstützung im Alltag. Sie unterstützt und begleitet Projekte, wie das Kinder Café, Kreativ-Spiele-Nachmittag, Ferienprojekte oder Bastelstunden. Durch ihre Arbeit motiviere Marion Neumann viele Menschen in schwierigen Lebenssituationen, nicht den Mut zu verlieren und zuversichtlich zu bleiben, schilderte Kreisrat Tilo Hönicke.

Holger Sickmann aus Weinböhla: Er ist ein geachteter Kenner vor allem des sächsischen Silberbergbaus. In unzähligen Vorträgen und bei Führungen in den Bergwerken Miltitz und Scharfenberg erklärt er anschaulich und spannend sächsische Bergbaugeschichte sowie die Welt der Minerale. Seine detaillierten Kenntnisse sind auch bei Wissenschaftlern gefragt und seine mineralischen Entdeckungen, wie das Teufelsei, sind in zahlreichen Heimatmuseen – so auch in Meißen – zu sehen. Sein Werben für einen sorgsamen Umgang mit der Natur ist für viele Menschen Aufforderung, seinem Beispiel zu folgen. Abwesenheitsbedingt wird ihm der Ehrenpreis durch Landrat Ralf Hänsel zeitnah nachträglich überreicht.

Traditionell findet die Verleihung der Ehrenpreise auf dem Sommerfest des Landkreises Meißen statt. Dieses war coronabedingt in diesem Jahr ausgefallen. Mit der Verleihung zu Beginn der siebenten Kreistagssitzung fand diese einen würdigen Rahmen.

Service