1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung| Barrierefreiheitserklärung | Impressum | Sitemap

Gesetzliche Rentenversicherung

Für alle Gebiete der gesetzlichen Rentenversicherung erteilt das Versicherungsamt umfassend Auskunft zu:

  • den Rentenarten
  • den Voraussetzungen für den Rentenbezug
  • dem Versicherungsverlauf
  • den Kontenklärungs- und Rentenbescheiden
  • den Hinzuverdienstmöglichkeiten neben dem Rentenbezug
  • der Beschaffung von Rentenversicherungsnachweisen

Zu folgenden Themen können Anträge auf Leistungen aus der Deutschen Rentenversicherung aufgenommen und weitergeleitet werden:

  • Altersrenten
  • Rente wegen Erwerbsminderung
  • Witwenrente und Witwerrente
  • Waisenrente
  • Erziehungsrente
  • Geltendmachung Kindererziehungszeiten
  • Rentenauskunft
  • Versorgungsausgleich
  • Rehabilitationsmaßnahmen
  • Kontenklärungen
  • Wiederaufleben eines Rentenanspruchs
  • Beitragszuschüsse zur Krankenversicherung der Rentner
    Die Aufnahme der Anträge erfolgt elektronisch mit dem Programm „eAntrag“.
     
    Das Versicherungsamt bietet umfassende Beratung und Unterstützung bei der Feststellung der versicherungsrechtlichen Fehlzeiten und erläutert sowie prüft Ihre Bescheide. Es organisiert und überwacht Kontenklärungen. Des Weiteren werden Zeugenerklärungen und Eidesstattliche Versicherungen zur Klärung von Versicherungsverläufen aufgenommen sowie deren Beglaubigung erstellt.

Zu den verschiedenen Rentenversicherungsthemen sind Broschüren der Rentenversicherungsträger vorrätig.

Für alle Rentenanträge werden folgen Unterlagen benötigt:

  • Personaldokument (Personalausweis, Reisepass, Geburtsurkunde oder Stammbuch in bestätigter Kopie)
  • Ihre Rentenversicherungsnummer
  • Anschrift Ihrer derzeitigen Krankenkasse und Ihre Versicherungsnummer
  • persönliche Identifikationsnummer für steuerliche Zwecke
  • Ihre Bankverbindung (IBAN und BIC)
  • bei Bezug von Sozialleistungen: Anschrift und Aktenzeichen der zahlenden Stelle (bspw. Krankenkasse, Agentur für Arbeit, Jobcenter oder Renten- und Unfallversicherungsträger)
  • Geburtsurkunden der Kinder
  • Nachweise über Schulbesuche, Berufsausbildungen und Studium nach dem 17. Lebensjahr
  • Alle Versicherungsunterlagen für Fehlzeiten im Versicherungsverlauf (SV-Ausweis der DDR, Nachweise über Arbeitslosigkeit und Krankheit,…)
  • Festsetzungsblatt der Versorgungsdienststelle bei  Vorliegen von Beamtenzeiten
  • Wenn eine Person Ihres Vertrauens für Sie den Antrag stellt: Vollmacht oder Betreuungsurkunde

Ihre Unterlagen werden durch uns geprüft.

Möchten Sie einen Rentenantrag stellen? Bitte wählen Sie die Rentenart und Sie erhalten Informationen über die mitzubringenden Unterlagen:


Die Terminvergabe erfolgt nach Vereinbarung. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.

(Weitere Informationen unter: www.deutsche-rentenversicherung.de)