1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)

Nachfolgend finden Sie Informationen zu den einzelnen Leistungen sowie Hinweise zur Beantragung und Ansprechpartnern im Landratsamt Meißen.

Um die Abrechnungsformalitäten zu vereinfachen, wurde die elektronische Bildungskarte eingeführt. Nähere Infos dazu finden Sie in der rechten Randbox. 


Welche Leistungen gibt es?

  • Aufwendungen für das Mittagessen
  • Lernförderung für Schülerinnen und Schüler, soweit geeignet und zusätzlich erforderlich
  • Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Zuschüsse für Klassenfahrten und Ausflüge
  • Zuschuss zur Schülerbeförderung für Schülerinnen und Schüler
  • Schulbedarf

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Leistungen entnehmen Sie bitte dem Infoflyer in der rechten Randbox.


Wer kann die Leistungen erhalten?

 

Sobald Sie eine der nachfolgend benannten Leistungen beziehen, können Sie Bildungs- und Teilhabeleistungen beanspruchen:

  • Grundsicherung nach dem SGB II (insb. Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld)
  • Sozialhilfe nach dem SGB XII (Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung wegen voller dauerhafter Erwerbsminderung)
  • Wohngeld, bei gleichzeitigem Bezug von Kindergeld für das jeweilige Kind, 
  •  Kindergeldzuschlag, bei gleichzeitigem Anspruch auf Kindergeld für das jeweilige Kind
  • Asylbewerberleistungen nach § 2 oder 3 AsylbLG

Auch Familien, die wegen zu hohen Einkommens ohne Berücksichtigung der Bildungs- und Teilhabebedarfe zunächst keinen Grundsicherungsanspruch nach dem SGB II, SGB XII oder AsylbLG haben, können aufgrund dieser Leistungen hilfebedürftig werden, wenn das erzielte Einkommen diese Bedarfe der Bildung und Teilhabe nicht mehr deckt, so dass auch in diesen Fallkonstellationen ein Anspruch auf diese Leistungen besteht.


Wie können Sie die Leistungen erhalten?

 

Bitte wenden Sie sich an Ihren zuständigen Sachbearbeiter/-in im Jobcenter, Kreissozialamt oder Ausländeramt.

Die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets sollen den Kindern möglichst schnell, unbürokratisch und auf direktem Wege zu Gute kommen und nicht an komplizierten Verfahrensweisen scheitern.

Die Antragstellung erfolgt vereinfacht bereits mit dem Erst- oder Weiterbewilligungsantrag auf Arbeitslosengeld II bzw. Sozialhilfe nach Kapitel 3 oder 4 SGB XII.  Für detaillierte Angaben zu den jeweiligen Leistungen gibt es einfache Vordrucke bestehend aus nur einem Blatt. Eine gesonderte Antragstellung ist nur für die Lernförderung und bei Erhalt von Wohngeld und Kindergeldzuschlag erforderlich.

Die Leistungen zum Schulbedarfspaket erhalten Sie bzw. Ihr Kind ganz ohne Antrag.

Wichtig ist es, dass Sie die Leistungen rechtzeitig geltend machen, d. h. bevor Leistungen in Anspruch genommen werden.


Kontakt

Email:
JC.BuT@kreis-meissen.de

Beantragung

Die Anlagen zu den einzelnen Leistungen werden Ihnen bei Bedarf von Ihrem Sachbearbeiter ausgehändigt oder zugesendet.