1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Impressum | Sitemap

ESF-LZA

ESF-Bundesprogramm für Langzeitarbeitslose

Im Rahmen der aktuellen Förderperiode des Europäischen Sozialfonds (ESF) hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ein Programm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit aufgelegt, an dem sich das Jobcenter des Landkreises Meißen beteiligt.  

Ziel des Projektes ist es, rund 100 langzeitarbeitslose, erwerbsfähige SGB II - Leistungsberechtigte aus dem Landkreis Meißen in möglichst dauerhafte, existenzsichernde Beschäftigungsverhältnisse auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu vermitteln.

Das Projekt ist für einen Zeitraum bis 31.03.2020 angesetzt. Die Besetzung der Stellen muss allerdings bis 31.07.2017 abgeschlossen sein.


Förderung:

Bei Abschluss eines unbefristeten oder mindestens 24 Monate befristeten SV-pflichtigen Arbeitsverhältnisses sind Lohnkostenzuschüsse bis zu 75% möglich.

Förderfähig sind erwerbsfähige Leistungsberechtigte:

  •  die seit mindestens 2 Jahren ohne Unterbrechung arbeitslos sind
  •  das 35. Lebensjahr vollendet haben
  •  über keinen oder keinen verwertbaren Berufsabschluss verfügen

Nach Arbeitsaufnahme erfolgt ein wöchentliches Coaching des Programmteilnehmers, um das Beschäftigungsverhältnis zu stabilisieren, die Leistungsfähigkeit sukzessive zu steigern und individuelle Hilfestellung bei eventuellen Problemen zu geben.

Darüber hinaus können bei Bedarf vor oder während der Beschäftigungsphase einfache Qualifizierungen durchgeführt und gefördert werden.



Kontakt

Landratsamt Meißen | JOBCENTER
Loosestraße 17/19
01662 Meißen

Email: Jobcenter.ESF-LZA@kreis-meissen.de

 

Betriebsakquisiteure:

Frau Bininda
Telefon: 0 35 21 / 725-4671

Herr Müller
Telefon: 0 35 21 / 725-4672

 

Coaches:

Frau Arlt
Telefon: 0 35 21 / 725-4674

Frau Schneider
Telefon: 0 35 21 / 725-4675